Packliste Radreise Tagebuch

Der Speck muss weg. Meine Trennung von weiteren 5,5Kg..an Material :)

Meine Lieben, ab heute mache ich eine kleine Pause, um mich der organisatorischen, als auch digitalen Dingen zu widmen. Erstens, miste ich die Bude aus, und erleichtere somit mein Leben um weitere 5,5 Kg. Zweitens mache ich mir ein paar Gedanken um meinen finanziellen Status. Der Kontostand schmilzt nämlich schneller als die Gletscher in der Antarktis. Das meiste geht weg für Nahrungsmittel, gefolgt von Campingkosten. Dieser Campingplatz hier kostet mich „nur“ 8€ die Nacht, lieber wäre es mir aber, eine Zeit lang wild zu campen oder des öfteren in die Warmshowers App hineinzuschauen.

Doch zunächst ein kleiner Auszug jener Dinge, denen ich die Tage Adios sagen werde. Nicht das sie schlecht waren. Ich brauche einfach mehr Volumen und weniger Kilos.

Hüttenschlafsack (70g) |  Trangia Sicherheitsflasche 0,5L (80g) | Reisetagebuch (200g) | Dynamolader (Stromerzeuger) 75gAnti Zecken Spray 100gDiebstahlschutz Schnellspannset (150g)Amazonas Thermo Hängematte (650g)Amazonas Hängematten Straps (400g)Regenponcho (200g)Rollei Kamerastativ (570g)ABUS Bügelschloss Kabel (400g)

Übrigens, könnt Ihr mich finanziell sehr unterstützen, ohne was zu tun. Indem ihr bei euren nächsten Amazon Einkauf einfach meine Links benutzt. (z.B: die da oben/24h Gültigkeit). Für euch ändert sich dabei nichts. Gleiche Preise, alles normal. Ich bekomme für jeden verkauften Artikel eine kleine Provision, die mir wahnsinnig hilft, mich auf meinem Trip über Wasser zu halten. Dafür meinen besten Dank! <3<3<3

Nebenbei hübsche ich meinen Blogs ein wenig auf. Verpasse ihm eine neue Optik und aktualisiere die Beiträge. So ein Reise/Fotoblog frisst unheimlich viel Zeit. Wenn ich am Tag  viele Bilder schieße, brauche ich abends dann um die 2 bis 3 Stunden, bis so ein Beitrag dann zusammengeschustert ist. Hinzu kommt noch das Strom-Management und die, oft nicht vorhandene Empfangsqualität für mobiles Internet (Thanks Vodafone). Manchmal sitze ich zwei Stunden auf dem Campingklo (Steckdose) und schreibe von dort aus :). Viel Arbeit, die ich, mangels Lust, dann auch gerne mal, ein paar Tage nach hinten schiebe. Frei nach dem Motto:

Oft wünsche ich mir, den Blog einfach gegen Instagram oder Facebook einzutauschen. Doch falls mich die Beiden mal rausschmeißen, ist alles weg. Darum bleib ich bei Blurad.de, und bitte um nachsehen, wenn die Beiträge manchmal mit Verspätung kommen. Ich arbeite hart an den Updates ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*