Radreise Tagebuch

Die blöden Strände halten einen nur auf ???? – Tag 27 mit 41 Bildern

Gedanken des Tages: Warum macht eine Radreise am Meer so glücklich? Ist es das rauschen der Wellen, die saubere Luft, das blaue endlose, und feiner Sand den man jeden Abend unter seinen Füßen spürt? Ehm…Ja. Genau das, und noch viel mehr..
Stimmung: Ja, ja..Die Schuld immer auf den bösen Sattel schieben. Ich wäre glücklicher die 90 Km Marke geknackt zu haben. Aber was nicht ist, wird sicher noch kommen 😉

Produkte in diesem Beitrag: Sony Xperia Z3 Compact (129g) | Komoot Fahrrad Navi App | Network Cell Info App | Packtowl Fleecehandtuch Deluxe (440g) | Sony A6000 Systemkamera (285g) | Pentax SMC Super Takumar 55mm f1.8 Objektiv (215g) | Sportbeutel

Heute bin ich ein kleines bisschen weiter. Aber nur 40km.  Doch wozu denn die ganze Eile? Der Strand war einfach zu schön um weiterzufahren. Das einzige was mich ärgerte war meine, zuvor schlampige Routeneingabe im Komoot. So musste ich 5 km umsonst Bergauf schaufeln, nur um ihn am ende wieder runterfahren zu können. Wie der letzte Trottel .. ????

Dann machte ich Pause am nächsten Strandabschnitt. Dort konnte ich gut bis ans Wasser fahren und etwas relaxen. Heute war es prickelnde 30°C. Das prickeln beziehe ich hierbei auf meine kochende Arme und Schulter. Könnt ihr euch noch an die Gremlins erinnern? ????

Dann ging es weiter durch ein Örtchen, dessen Namen ich vergaß.

Im Chaos liegt die Ordnnung.

So groß und hässlich die Empfangstürme auch sind, sie boten mir kaum ein Signal. 5 Tage fast ohne Internet. Da merkte ich, wie abhängig das man schon geworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*